Wie finde ich einen Einstieg in das Thema Digitalisierung?


Starten wir bei den Grundlagen!

Die digitale Welt ist nicht nur groß und komplex, sie entwickelt sich auch schnell weiter. Überhaupt erst einmal einen Einstieg zu finden, kann dabei schon eine Herausforderung werden. Hier auf EDUmentoring bist du damit genau richtig – wir bieten Dir einen Einstieg in die Möglichkeiten der Digitalisierung und unterstützen Dich Schritt für Schritt, Deinen Unterricht digitaler zu gestalten. Von den Grundlagen der Digitalisierung (in diesem Artikel) über die wichtigsten technischen und rechtlichen Herausforderungen bis hin zu komplexeren digitalen Unterrichtsmethoden.

Je nach Vorwissen kannst Du in diesem Artikel zu folgenden Abschnitten „springen“:

Icon mit einem "i"

Digitalisierung bietet Zugang zu Informationen

Icon mit einem "i"

Digitalisierung erleichtert unser Leben

Icon mit einem "i"

Digitalisierung bietet Vielfalt und Chancengleichheit

Icon mit einem "i"

Zur Vertiefung

Icon mit einem "i"

Digitalisierung bietet Zugang zu Informationen

Mit der Erfindung des Buchdrucks wurde so vieles einfacher. Texte mussten nicht mehr mühevoll von Hand geschrieben werden. Kopien konnten schneller und deutlich günstiger angefertigt werden. Und letztendlich führte dies dazu, dass Informationen und Wissen mit dieser neuen Technik in einem vorher vollkommen undenkbaren Ausmaß verbreitet und geteilt wurden.  Über 500 Jahre nach Johannes Gutenberg würde niemand mehr sagen, der Buchdruck war eine überflüssige Erfindung. Es ging doch vorher auch anders ist kein Argument mehr. Es ging natürlich vorher auch anders – nur wesentlich langsamer und teurer, mit den Folgen, dass Wissen und Informationen vor allem denen vorbehalten waren, die es sich leisten konnten.

Die Digitalisierung hat in ihren Grundfesten so einiges gemeinsam mit der Erfindung des Buchdrucks.  Auch diese bringt zunächst vollkommen neue Möglichkeiten mit sich – vor allem im Umgang mit Informationen und Wissen. Wo Wissen vorher in gedruckter Form an einen physischen Ort gebunden war, steht es nun in Form digitaler Informationshäppchen (den Bits & Bytes) jederzeit und ortsungebunden zur Verfügung.

 

Das spart nicht nur Unmengen an Platz, sondern ermöglicht auch ganz neue Wege Informationen zu teilen, zu vervielfältigen oder zu suchen. Ganze Bibliotheken passen mittlerweile in eine Hosentasche. Sucht man ein Zitat oder eine Formel müssen nun nicht mehr stapelweise Bücher von Hand nach der richtigen Seite durchsucht werden. Und möchte man diese Information teilen, reichen wenige Klicks, um genau dieses Zitat oder diese Formel theoretisch in Sekunden einmal um die Welt zu schicken.
Die Digitalisierung hat uns als Gesellschaft einen grundlegenden Wandel beschert, der nicht dabei aufhört, dass Zitate aus Büchern um die ganze Welt geschickt werden können. Privat hat sich die Art und Weise wie wir uns informieren, kommunizieren und wie wir konsumieren durch die Digitalisierung komplett geändert. In der Arbeitswelt verändern sich viele der bestehenden Tätigkeiten und Geschäftsmodelle komplett.

Was heißt das für die Praxis?

Durch die Digitalisierung von Informationen hat sich unser Leben grundlegend verändert. Die Veränderungen betreffen dabei fast alle Lebensbereiche. Nun ist es wichtig, sich auf diese Veränderungen einzustellen. Sicherlich machen sich einige der Vorteile auch in deiner Lebenswelt bemerkbar. Beispielsweise bei der schnelleren Kommunikation oder dem Versenden von Bildern. Diese Vorteile heißt es im ersten Schritt zu identifizieren. Einige davon lassen sich auf jeden Fall auch auf den Schulalltag übertragen oder?

Icon mit einem "i"

Digitalisierung erleichtert unser Leben

Betrachtet man für den Einstieg zunächst bewusst erst einmal nur die Vorteile der Digitalisierung, so wird dieser Wandel vor allem mit einem höheren Wohlstand als Gesellschaft und mehr Lebensqualität begründet. Genau darauf beruft sich auch die Bundesregierung mit den Zielen für die Digitale Agenda: Die Lebensqualität soll mit digitalen Möglichkeiten steigen, wirtschaftliche und ökologische Potenziale sollen entfaltet werden und der soziale Zusammenhalt gesichert werden.

Soweit die Theorie hinter dem digitalen Wandel. Dass die praktische Umsetzung und vor allem die Integrierung dieser schönen neuen Welt im Schulalltag seine Tücken mitbringt, soll natürlich nicht verschwiegen werden. Gerade die fehlende Ausstattung in den Schulen macht das digitale Arbeiten nicht gerade leichter. Das Schöne aber an der Digitalisierung ist: Auch schon einfache technische Mittel und die wichtigsten Grundlagen eröffnen unzählige Möglichkeiten mit der digitalen Arbeit zu beginnen.

Was heißt das für die Praxis?

Die Vorteile der Digitalisierung haben wir bereits hervorgehoben. Selbstverständlich gibt es auch einige Schattenseiten, die mit der Digitalisierung einhergehen. Zu erwähnen ist dabei beispielsweise die ständige Erreichbarkeit, eine ständige schwer zu überblickende Informationsflut oder auch unsere teils sehr transparent gewordene Leben. Versuche diese Herausforderungen zu identifizieren, die dich besonders treffen und überlege dir konstruktiv, wie du damit umgehen kannst.

Icon mit einem "i"

Digitalisierung bietet Vielfalt und Chancengleichheit

In der Schulwelt sollte sich auch die digitale Lebenswelt widerspiegeln. Digitale Kompetenzen sind heutzutage ein wichtiger Grundstein für die Freizeit, die Arbeitswelt und die demokratische Gesellschaft. 98 % der Jugendlichen besitzen ein eigenes Smartphone. Internet und Smartphones zählen zu den wichtigsten Mitteln im Medienalltag der Jugendlichen (Jim STUDIE 2020). Die Arbeitswelt wird zunehmend ortsunabhängig und setzt in großen Teilen auf digitale Kommunikation und automatisierte Prozesse. Diskussionen über demokratische Werte finden schon lange auch im Internet statt. All diese Tätigkeiten setzen wichtige digitale Kompetenzen voraus, die auch in der Schule vermittelt werden müssen.

Doch auch von der hohen Relevanz digitaler Medien in der Lebenswelt abgesehen, bietet die Digitalisierung großartige Chancen, den Unterricht zu bereichern. Bisher werden im Unterricht vor allem auf Technologien wie die Schrift oder das Buch gesetzt. Beim Einsatz digitaler Technologien geht es nun nicht darum, diese zu ersetzen, sondern den digitalen Werkzeugkasten mit anschaulicheren, vielfältigeren und individuelleren Werkzeugen aufzufüllen. Lernfortschritte und Aufgaben können deutlich detaillierter und individueller im Blick behalten werden. Digitale 3-D Modelle ermöglichen es, komplexe Inhalte verständlicher und anschaulicher werden zu lassen, die sonst nur abstrakt behandelt werden können. Hinzu kommen neue Möglichkeiten des kollaborativen Arbeitens und neuen Wegen der Vernetzung vom Lernen im Unterricht und außerhalb der Schule.

Digitale Kompetenz zu besitzen bedeutet zu wissen, wie viel Digitalisierung uns gut tut. Um das aber herauszufinden, führt kein Weg daran vorbei, Digitalisierung selbst zu erleben, sich auszuprobieren, aus den eigenen Fehlern lernen und sich trauen neue Wege zu gehen.

Icon mit einem "i"

Zur Vertiefung

Tipps & Übungen

Deine Schüler:innen sind mit großer Sicherheit bereits digital unterwegs.  Sie kommunizieren digital. Spielen online. Liken. Teilen. Kommentieren. Posten. All das sind bereits Tätigkeiten, die sich auch auf den Unterricht übertragen lassen. Tritt mit deinen Schüler:innen in Kontakt und finde heraus, in welchen Bereichen die Schüler:innen das Digitale bereits in ihrem Alltag nutzen. Versuche an diesen Punkten anzuknüpfen. Deine Schüler:innen verbringen Ihre Freizeit mit Videos auf YouTube? Perfekt – auf YouTube findet sich bereits eine riesige Auswahl an qualitativ hochwertigen Erklärvideos. Deine Schüler:innen kommentieren fleißig unter digitalen Beiträgen ihrer Klassenkameraden? Versuche eine konstruktive Diskussion in Kommentarform in den Unterricht zu integrieren. Du wirst schnell merken, wie vielfältig die digitalen Möglichkeiten sind.

Dass du dich am Anfang noch unsicher im digitalen Raum fühlst ist vollkommen normal. Sei aber offen und versuche zu lernen. Schick doch zunächst deine Schüler:innen in den digitalen Raum und lass dir die Lösungswege durch den digitalen Dschungel gleich mit dokumentieren.

Jetzt weiterlernen!

Im Artikel Erste Hilfe Guide zeigen wir dir, wie du deine digitale Arbeit beginnen kannst!
Graphisches Element mit dem Schriftzug: Erste Hilfe Guide
Jetzt lesen
Hier bieten wir einen Überblick über die verschiedensten technischen Geräte.
Graphisches Element mit dem Schriftzug: Überblick technische Geräte
Jetzt lesen
Zurück zur Artikelübersicht